Entscheidergremium entscheidet per Umlaufbeschluss

Das Entscheidergremium der LAG Sechsämterland-Innovativ entscheidet derzeit per Umlaufbeschluss über die Beteiligung am Leader-Kooperationsprojekt „KulturlandschaftsKompetenz! Ausbildung und Etablierung von Kulturlandschaftspflegern“.

Interessierte Bürger – vorrangig Kreis- und Ortsheimatpfleger – sollen qualifiziert werden, um ehrenamtlich als Initiatoren/Koordinatoren von Projekten im Bereich Kulturlandschaft und als fachlich kompetente Ansprechpartner agieren zu können. Neben der Qualifizierung sind die tragfähige institutionelle Verankerung dieser „Kulturlandschaftspfleger“ und deren Vernetzung untereinander Hauptziele des Projektes. Hierfür wird ein Ausbildungsprogramm entwickelt, das mit Teilnehmern aus den kooperierenden Modellregionen erprobt wird und anschließend langfristig angeboten wird. Um ein nachhaltiges Wirken der Schulungsteilnehmer zu fördern, initiieren sie in ihren Regionen erste Kulturlandschaftsprojekte.

Das Projekt soll in Kooperation mit den LAGn Kulmbacher Land, Kulturerlebnis Fränkische Schweiz, Landkreis Hof, Landkreis Kronach im Frankenwald, Südlicher Steigerwald und Wohlfühlregion Fichtelgebirge umgesetzt werden.

Kommentare aus

Entscheidergremium stimmt über Projekte ab

Der Weg zur Beantragung ist frei: Das LAG-Entscheidergremium stimmte bei seiner Sitzung jeweils einstimmig für eine Leader-Förderung für die vorgeschlagenen Projekte.

Das „Gartenprojekt Bergnersreuth – Vom Anbau zur Konservierung“ beinhaltet die Umsetzung eines Geländeentwicklungskonzepts, auf dem ein museumspädagogisches Konzept aufbaut. Hierfür werden Teile der Außenanlagen umgebaut und der Dauerausstellungsbereich zum Thema Konservierung neu gestaltet. Zur Durchführung von museumspädagogischen Programmen werden verschiedene Materialien angeschafft.
Das Entscheidergremium empfahl das Projekt für eine Leader-Förderung in Höhe von 50 % und lobte die guten Vernetzungsmöglichkeiten zu den Projekten „Die Poesie des Roggens“ und „Haus der Kräuter“.

Mit der „Sanierung der Zinnerzgrube bei Weißenstadt“ entsteht ein bergbaugeschichtliches Highlight in der Region: Mit einer begehbaren Strecke von ca. 2000 m ist die Zinnerzgrube das größte begehbare Bergwerk in Oberfranken. Das Projekt umfasst die Sanierung des Bergwerks und die Errichtung einer allgemein zugänglichen Infostelle am Eingangsbereich. Im Sommer sollen regelmäßige Führungen durch das Bergwerk angeboten werden.
Das Entscheidergremium stimmte für eine Leader-Förderung in Höhe von 50 % und betonte die kulturhistorische und geologische Bedeutung des Projekts für die Region.

Das Projekt „Energie für die Welt – Energietourismus im Fichtelgebirge und im Frankenwald“ ist ein Kooperationsprojekt mit den LAGn der Landkreise Hof und Kronach. Ziel des Projekts ist es, durch die Entwicklung von touristischen Angeboten aus dem Bereich der regenerativen Energien weltweite Aufmerksamkeit auf die Region zu richten.
Das Entscheidergremium beschloss die Aufnahme des Projekts in das REK und empfahl es für eine Leader-Förderung in Höhe von 60 %. Darüber hinaus beschloss das Gremium, dass die LAG die Lead-Rolle übernimmt. Die finanzielle Beteiligung soll über eine Spende des Landkreises erfolgen.

Nachträglich in die Tagesordnung wurde das Projekt „Kulturreise Fichtelgebirge“ aufgenommen. Die Initiative „Künstlerkolonie Fichtelgebirge KüKo“ plant einen Reiseführer für das Fichtelgebirge, der das kulturelle Angebot der Region an Ateliers, Studios und Werkstätten zeigt. Durch die Verwendung von QR-Codes soll der Reiseführer aktuell bleiben. Der Reiseführer soll sowohl in Buchform als auch als E-Book erscheinen. Ziel des Projekts ist es, die in der Region vorhandenen kulturellen Anbieter zu bündeln und nach außen besser darzustellen.
Das Entscheidergremium beschloss die Aufnahme des Projekts in das Handlungsfeld „Kulturelle und geschichtliche Besonderheiten aufspüren und erleben“ im REK.

Kommentare aus

Sitzung des LAG-Entscheidergremiums

Am Mittwoch, den 10.04.2013 um 18:00 Uhr finden die nächste Sitzung des Entscheidergremium der LAG im Landratsamt Wunsiedel i. Fichtelgebirge statt.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  • TOP 1   Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
  • TOP 2   Bericht der Geschäftsführung
  • TOP 3   Beratung und Beschluss über eine Empfehlung zur LEADER-Förderung für das Projekt „Gartenprojekt Bergnersreuth – Vom Anbau zur Konservierung“ im Volkskundlichen Gerätemuseum Bergnersreuth
  • TOP 4   Beratung und Beschluss über eine Empfehlung zur LEADER-Förderung für das Projekt „Sanierung der Zinnerzgrube bei Weißenstadt“
  • TOP 5   Beratung und Beschluss über die Beteiligung der LAG am Kooperations-Projekt „Energie für die Welt“ der Energievision Frankenwald e. V.
  • TOP 6   Sonstiges, Anregungen, Wünsche

Kommentare aus

Jetzt kann das Dach kommen

„Die Nachfinanzierung für die Überdachung der Burgruine in Thierstein ist gesichert.“ Diese gute Nachricht konnte Bürgermeister Willi Heinl bei einer kleinen Feierstunde im Thiersteiner Rathaus verkünden. Herbert Just vom Amt für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten überreichte dem Bürgermeister den Zuwendungsbescheid für Mittel aus dem Leader-Programm. Hier fließen 224.500 Euro in das Projekt. Dazu wurde auch der Förderbescheid der Oberfrankenstiftung überreicht. Willi Heinls Dank galt all denen, die dazu beigetragen haben, das Projekt doch noch realisieren zu können. Die Überdachung der Burgruine soll noch in diesem Jahr fertiggestellt werden, damit spätestens im nächsten Jahr der „Thiersteiner Burgsommer“ wieder stattfinden kann.

Förderbescheid Thierstein

Kommentare aus

Jahreshauptversammlung 2012

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit lade ich Sie herzlich ein zur

Jahreshauptversammlung der LAG Sechsämterland-Innovativ e.V.
am Mittwoch, den 05.12.2012 um 18:00 Uhr
im großen Sitzungssaal E.06 des Landratsamts Wunsiedel i. Fichtelgebirge.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
TOP 1    Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
TOP 2    Bericht der Geschäftsführung
TOP 3    Kassenbericht
TOP 4    Entlastung der Vorstandschaft
TOP 5    Sonstiges, Anregungen, Wünsche

Ich freue mich auf Ihr Kommen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Karl Döhler
Landrat
1. Vorsitzender LAG Sechsämterland-Innovativ e. V.

Kommentare aus

Entscheidergremium befürwortet Projekte

Einer Leader-Förderung steht jetzt nichts mehr im Wege: Das Entscheidergremium der LAG sprach sich jeweils einstimmig für eine Leader-Förderung für alle vier vorgelegten Projekte aus.

Die Fortsetzung des Projekts Genussregion Oberfranken ist wie der Vorgänger ein Kooperationsprojekt aller Oberfränkischen LAGn und wird in den zwei Teilprojekten „Wissensmanagement“ und „Genussregion Oberfranken erleben durchgeführt. Das Projekt beinhaltet die Verknüpfung der bisher gesammelten Spezialitäten mit Genussdestinationen und Genusserlebnissen. Diese werden beschrieben und durch thematische Genusstouren miteinander verknüpft. Darüber hinaus wird eine Ausbildung zum Genussbotschafter erarbeitet und in den beteiligten Regionen durchgeführt.
Das Entscheidergremium empfahl das Projekt für eine Leader-Förderung in Höhe von 60 %. Darüber hinaus beschloss das Gremium die erneute finanzielle Beteiligung der LAG.

Nach einjähriger Wartefrist konnte das Entscheidergremium die Leader-Förderung für das Haus der Kräuter im Kräuterdorf Nagel befürworten. Das Haus der Kräuter, das in einem leerstehenden Gebäude in der Ortsmitte entsteht, bietet künftig die Möglichkeit Seminare und Kurse zum Thema Kräuter zu veranstalten. Zudem wird das Haus als Treffpunkt für Vereine, Gruppen und Bürger dienen.
Das Entscheidergremium stimmte für eine Leader-Förderung in Höhe von 50 % und hob die Bedeutung des Projekts als Alleinstellungsmerkmal für die gesamte Region hervor.

„Die Poesie des Roggens“ ist der Name eines geplanten didaktisch-pädagogisch-poetischen Informationszentrums in Weißenstadt, das sich mit der Grundlagenvermittlung zum Thema Roggen, dem Umgang mit dem Rohstoff Roggen und der ernährungsmedizinischen Betrachtungsweise befasst. In einem Gebäudeneubau sowie einer Außenanlage werden die drei genannten Themenbereiche visuell, auditiv und haptisch vermittelt.
Die Mitglieder des Gremiums stellten bei ihrer Befürwortung besonders den hohen Innovationsgehalt des Projekts heraus und empfahlen eine 50 %ige Förderung aus dem Leader-Programm.

Eigentlich hätten die Thiersteiner und ihre Besucher bereits den zweiten Burgsommer unter der Überdachung des Innenhofs der Burgruine verbringen sollen. Erschwerte Auflagen und unvorhersehbare Planungsschwierigkeiten verhinderten bisher jedoch, dass das geplante Membrandach angebracht werden kann. Um das Projekt doch noch realisierten zu können, benötigt der Markt Thierstein weitere Mittel aus dem Leader-Programm.
Nachdem sich das Entscheidergremium über die genauen Umstände der Kostenerhöhung informiert hatte, wurde eine Nachfinanzierung aus dem Leader-Programm befürwortet. Das Projekt sei ein wichtiger Mosaikstein, der die Region als Kulturstandort weiter nach vorne bringt.

Kommentare aus

Sitzung des LAG-Entscheidergremiums

Am Mittwoch, den 05.09.2012 um 18:00 Uhr finden die nächste Sitzung des Entscheidergremium der LAG im Landratsamt Wunsiedel i. Fichtelgebirge statt.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  • TOP 1   Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
  • TOP 2   Bericht der Geschäftsführerin
  • TOP 3   Beratung und Verabschiedung einer Geschäftsordnung für das Entscheidergremium
  • TOP 4   Beratung und Beschluss über die Beteiligung der LAG an der Fortsetzung des Projekts „Genussregion Oberfranken“
  • TOP 5   Beratung und Beschluss über eine Empfehlung zur LEADER-Förderung für das Projekt „Haus der Kräuter“ im Kräuterdorf Nagel
  • TOP 6   Beratung und Beschluss über eine Empfehlung zur LEADER-Förderung für das Projekt „Poesie des Roggens“ in Weißenstadt
  • TOP 7   Beratung und Beschluss über eine Empfehlung zur LEADER-Nachtragsfinanzierung für das Projekt „Überdachung in der Burgruine Thierstein für kulturelle Veranstaltungen“
  • TOP 8   Sonstiges, Anregungen, Wünsche

Kommentare aus

« Newer Posts · Older Posts »